Lobpreisradio

Lobpreisradio Programmübersicht

Unser leicht merkbares Wort-Programm-Schema:

- Sendezeit täglich 05:00 bis 25:00 Uhr. -> wenn es durch Gaben weiter getragen wird (5-7 Uhr aktuell GEMA freie Gemeindelobpreismusik)

- Tagesevangelium ab 07:00 zu jeder 3. Stunde vollen Stunde:  07:00, 10:00, 13:00, 16:00, 19:00, 22:00. Dauer ca. 1-2 min.

- Täglich über das Tagesevangelium Predigt alle 5 Stunden ab Sendebeginn um 05:00 Uhr = 10:00, 15:00, 20:00 Uhr. Dauer ca. 20-45 min

 

Programm für die  30. Woche im Jahreskreis

So. 24.10.2021 Evangelium nach Markus 10,46-52 Die Heilung des blinden Bartimäus

So. 24.10.2021 Predigt "Knopf drücken - Problem gelöst? - Teil 1/4 - Wie Probleme erkannt und benannt werden" von Jürg Birnstiel  
Bibelstellen: Lukas 18, 9-14 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Offenbarung 3, 17 (Offenbarung des Johannes) und Sprüche 27, 17 (Sprichwörter) und Matthäus 7, 3-4 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Sprüche 1, 7 (Sprichwörter) und Johannes 8, 12 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Johannes 3, 19-20 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Lukas 5, 1-11 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Markus 10, 51 (Markus-Evangelium, Mk.) und Sprüche 16, 18 (Sprichwörter)  
Mk 10,46-52 Sie kamen nach Jericho. Als Jesus mit seinen Jüngern und einer großen Menschenmenge von dort weiterzog, saß ein blinder Bettler am Straßenrand, Bartimäus, der Sohn des Timäus. Er hörte, dass es Jesus von Nazaret war, der vorbeikam. Da fing er an zu rufen: »Jesus, Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir! Von allen Seiten fuhr man ihn an, er solle still sein. Doch er schrie nur umso lauter: »Sohn Davids, hab Erbarmen mit mir!« Jesus blieb stehen und sagte: »Ruft ihn her!« Sie riefen den Blinden und sagten zu ihm: »Hab nur Mut! Steh auf, er ruft dich!« Da warf der Mann seinen Mantel ab, sprang auf und kam zu Jesus. »Was möchtest du von mir?«, fragte Jesus. »Lieber Herr«, antwortete der Blinde, »ich möchte sehen können!« Da sagte Jesus zu ihm: »Geh nur! Dein Glaube hat dir geholfen.« Im selben Augenblick konnte der Mann sehen. Nun schloss er sich Jesus an und folgte ihm auf seinem Weg.


Mo. 25.10.2021 Evangelium nach Lukas 13,10-17 Jesus heilt am Sabbat eine verkrümmte Frau

Mo. 25.10.2021 Predigt "Jesus, ich liebe Dich!" von Jürg Birnstiel
Bibelstellen:  Lukas 7, 36-50 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Lukas 6, 11 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Apostelgeschichte 13, 38-39 (Apg.) und Lukas 18, 14 (Lukas-Evangelium, Lk.) und 1. Chronik 15, 28-29 und 2. Samuel 6, 14 und Psalm 95, 1-2 (Psalmen) und Johannes 21, 15-17 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Offenbarung 2, 1-5 (Offenbarung des Johannes) und Hosea 6, 6 und Micha 6, 8 und Galater 5, 6 (Galaterbrief)  
Lk 13.14-17  Doch der Synagogenvorsteher war empört darüber, dass Jesus die Frau am Sabbat geheilt hatte. Er sagte zu der versammelten Menge: »Es gibt sechs Tage, die zum Arbeiten da sind. An denen könnt ihr kommen und euch heilen lassen, aber nicht am Sabbat.« Der Herr entgegnete ihm: »Ihr Heuchler! Bindet nicht jeder von euch auch am Sabbat seinen Ochsen oder seinen Esel vom Futterplatz los und führt ihn zur Tränke? Und diese Frau hier, die der Satan volle achtzehn Jahre lang gebunden hielt und die doch eine Tochter Abrahams ist – die sollte man am Sabbat nicht von ihren Fesseln befreien dürfen?« Diese Antwort Jesu brachte alle seine Gegner in größte Verlegenheit. Das ganze Volk jedoch freute sich über all die wunderbaren Dinge, die durch ihn geschahen.


Di. 26.10.2021 Evangelium nach Lukas 13,18-21 Die Gleichnisse vom Senfkorn und vom Sauerteig

Di. 26.10.2021 Predigt  "Das Himmelreich ist... - Teil 2/4 - ...wie eine unscheinbare Kraft" von Jürg Birnstiel  
Bibelstellen:  Matthäus 13, 31-33 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Markus 4, 30-32 (Markus-Evangelium, Mk.) und Lukas 13, 18-21 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Matthäus 4, 17 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Johannes 3, 16 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Johannes 1, 10 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Jesaja 53, 2-3 und Apostelgeschichte 4, 11 (Apg.) und Matthäus 28, 19 (Matthäus-Evangelium, Mt.)  
Lk 13,18-21 Dann sagte Jesus: »Mit welchem Bild lässt sich das Reich Gottes darstellen? Womit soll ich es vergleichen? Es ist mit dem Reich Gottes wie mit einem Senfkorn, das ein Mann8 in seinem Garten sät. Es ´geht auf und` wächst und wird zu einem Baum, in dessen Zweigen die Vöge nisten.« Jesus fuhr fort: »Womit kann ich das Reich Gottes noch vergleichen? Es ist mit dem Reich Gottes wie mit dem Sauerteig. Eine Frau nimmt eine Hand voll davon, mengt ihn unter einen halben Sack Mehl, und am Ende ist die ganze Masse durchsäuert.«


Mi. 27.10.2021 Evangelium nach Lukas 13,22-30 Von der engen und von der verschlossenen Tür

Mi. 27.10.2021 Predigt  "Eine Tür öffnet sich" von Winrich Scheffbuch  
Bibelstelle:  Lukas 13, 22-30 (Lukas-Evangelium, Lk.)
Lk 13,23-24 Einmal wurde Jesus gefragt: Herr, sind es nur wenige, die gerettet werden? Jesus antwortete: Setzt alles daran, durch die enge Tür einzutreten! Denn das sage ich euch: Viele werden versuchen einzutreten, und es wird ihnen nicht gelingen.


Do. 28.10.2021 Evangelium nach Lukas 6,12-19 Die zwölf Apostel. Jesus lehrt und heilt

Do. 28.10.2021 Predigt "Die Berufung des Matthäus" von Winrich Scheffbuch  
Bibelstelle:  Matthäus 9, 9-13 (Matthäus-Evangelium, Mt.)
Lk 6,12-13.18-19 In jener Zeit zog sich Jesus auf einen Berg zurück, um zu beten. Die ganze Nacht verbrachte er im Gebet. Als es Tag wurde, rief er seine Jünger zu sich und wählte zwölf von ihnen aus, die er Apostel nannte. Sie waren gekommen, um ihn zu hören und von ihren Krankheiten geheilt zu werden. Auch die von bösen Geistern Geplagten fanden Heilung. Jeder versuchte, ihn zu berühren; denn es ging eine Kraft von ihm aus, die alle gesund machte.


Fr. 29.10.2021 Evangelium nach Lukas 14,1-6 Heilung eines wassersüchtigen Mannes am Sabbat

Fr. 29.10.2021 Predigt "Begegnungen mit Jesus - Überraschender Glaube" von Jürg Birnstiel  
Bibelstelle:  Matthäus 8, 5-13 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Markus 1, 19-29 (Markus-Evangelium, Mk.) und Lukas 6, 6-11 (Lukas-Evangelium, Lk.) und Johannes 6, 59 (Johannes-Evangelium, Jh.) und Matthäus 13, 2 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Markus 2, 3 (Markus-Evangelium, Mk.) und Markus 5, 22-43 (Markus-Evangelium, Mk.) und Matthäus 9, 9 (Matthäus-Evangelium, Mt.) und Apostelgeschichte 10, 34-35 (Apg.) und Lukas 18, 8 (Lukas-Evangelium, Lk.)  
Lk 14,1-6 An einem Sabbat war Jesus zum Essen im Haus eines führenden Pharisäers. Er wurde aufmerksam beobachtet. In seiner Nähe war ein Mann1, der an Wassersucht litt. Jesus fragte die anwesenden Gesetzeslehrer und Pharisäer: »Ist es erlaubt, am Sabbat zu heilen, oder nicht?« Sie schwiegen. Da berührte er den Kranken, machte ihn gesund und ließ ihn gehen. Dann wandte er sich wieder zu den anderen und fragte sie: »Wenn einem von euch ein Kind in den Brunnen fällt oder ein Tier, zieht er es dann nicht auf der Stelle wieder heraus, auch wenn es gerade Sabbat ist?« Darauf konnten sie ihm nichts erwidern.


Sa. 30.10.2021 Evangelium nach Lukas 14,1.7-11 Demut und wahre Wohltätigkeit

Sa. 30.10.2021 Predigt "Ein ärgerliches Tribunal" von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:  Lukas 18, 9-14 (Lukas-Evangelium, Lk.)
Lk 14,7-9.10-11  Jesus beobachtete, wie sich die Gäste die Ehrenplätze aussuchten. Das nahm er zum Anlass, sie auf etwas hinzuweisen. »Wenn du bei jemand zu einem Festessen eingeladen bist«, sagte er, »dann nimm nicht oben am Tisch Platz. Es könnte ja sein, dass einer von den anderen Gästen angesehener ist als du. Nein, nimm ganz unten Platz, wenn du eingeladen bist. Wenn dann der Gastgeber kommt, wird er zu dir sagen: ›Mein Freund, nimm doch weiter oben Platz!‹ Und so wirst du vor allen geehrt, die mit dir eingeladen sind. Denn jeder, der sich selbst erhöht, wird erniedrigt werden, und wer sich selbst erniedrigt, wird erhöht werden.«