Lobpreisradio

Lobpreisradio Programmübersicht

Unser leicht merkbares Wort-Programm-Schema:

- Sendezeit täglich 05:00 bis 25:00 Uhr. -> wenn es durch Gaben weiter getragen wird (5-7 Uhr aktuell GEMA freie Gemeindelobpreismusik)

- Tagesevangelium ab 07:00 zu jeder 3. Stunde vollen Stunde:  07:00, 10:00, 13:00, 16:00, 19:00, 22:00. Dauer ca. 1-2 min.

- Täglich über das Tagesevangelium Predigt alle 5 Stunden ab Sendebeginn um 05:00 Uhr = 10:00, 15:00, 20:00 Uhr. Dauer ca. 20-45 min.

 

Programm für die 25. Woche im Jahreskreis

So. 20.09.2020 Evangelium nach Matthäus 20,1-16a Das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg

So. 20.09.2020 Predigt "Arbeiter im Weinberg" von Winrich Scheffbuch  
Bibelstelle:  Matthäus 20, 1-16 (Matthäus-Evangelium, Mt.)  
Mt 20,14-16 Nimm dein Geld und geh! Ich will nun einmal dem Letzten hier genauso viel geben wie dir. Darf ich denn mit dem, was mir gehört, nicht tun, was ich will? Oder bist du neidisch, weil ich so gütig bin? So wird es kommen, dass die Letzten die Ersten sind und die Ersten die Letzten.


Mo. 21.09.2020 Evangelium nach Matthäus 9,9-13 Berufung des Matthäus

Mo. 21.09.2020 Bibelarbeit über Markus 2, 13-17 "Die Berufung des Levi und das Mahl mit den Zöllnern" von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:     Markus 2, 13-17 (Markus-Evangelium, Mk.)
Mt 9,11-13 ... Wie kann euer Meister nur zusammen mit Zolleinnehmern und Sündern essen? Jesus hörte das und erwiderte: Nicht die Gesunden brauchen den Arzt, sondern die Kranken. Geht und denkt einmal darüber nach, was jenes Wort bedeutet: Barmherzigkeit will ich und nicht Opfer! Dann versteht ihr, dass ich nicht gekommen bin, um Gerechte zu rufen, sondern Sünder.


Di. 22.09.2020 Evangelium nach Lukas 8,19-21 Die wahren Verwandten Jesu

Di. 22.09.2020 Predigt "Gott mehr gehorchen!" von  Winrich Scheffbuch  
Bibelstelle:  Apostelgeschichte 5, 29 (Apg.)  
Lk 8,19-21 Einmal kamen Jesu Mutter und seine Brüder und wollten ihn sprechen. Doch wegen der Menschenmenge konnten sie nicht bis zu ihm durchkommen. Man teilte ihm mit: »Deine Mutter und deine Brüder stehen vor dem Haus und möchten dich sehen. Doch Jesus erwiderte: »Meine Mutter und meine Brüder sind alle, die das Wort Gottes hören und danach handeln.«


Mi. 23.09.2020 Evangelium nach Lukas 9,1-6 Die Aussendung der zwölf Apostel

Mi. 23.09.2020 Predigt über Matthäus 10, 7-15 - Aus der Aussendungsrede Jesu von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:  Matthäus 10, 7-15 (Matthäus-Evangelium, Mt.)
Lk 9,1-2.4-6 Jesus rief die zwölf Jünger zusammen und gab ihnen Kraft und Vollmacht, alle Dämonen auszutreiben und die Kranken zu heilen. Er sandte sie aus mit dem Auftrag, die Botschaft vom Reich Gottes zu verkünden und die Kranken gesund zu machen. Wenn jemand euch in seinem Haus aufnimmt, dann bleibt bei ihm, bis ihr die Ortschaft wieder verlasst. Wenn euch aber in einer Stadt die Leute nicht aufnehmen, dann verlasst den Ort und schüttelt den Staub von euren Füßen als Hinweis auf das Gericht, das sie erwartet.« Die Jünger machten sich auf den Weg und zogen von Dorf zu Dorf. Überall verkündeten sie die Botschaft ´vom Reich Gottes` und heilten die Kranken.


Do. 24.09.2020 Evangelium nach Lukas 9,7-9 Die Frage des Herodes

Do. 24.09.2020 Predigt "Die klare Sicht" von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:     Matthäus 16, 13-20 (Matthäus-Evangelium, Mt.)
Lk 9,7-9 ... die einen sagten, Johannes sei von den Toten auferstanden, andere waren der Ansicht, Elia sei auf die Erde zurückgekommen und wieder andere meinten, einer der alten Propheten sei auferstanden. Johannes habe ich doch selbst enthaupten lassen, überlegte Herodes. Wer ist dann dieser Mann, von dem man mir solche Dinge erzählt? Darum wollte er Jesus unbedingt sehen.


Fr. 25.09.2020 Evangelium nach Lukas 9,18-22 Das Bekenntnis des Petrus. 1. Ankündigung von Jesu Tod und Auferstehung

Fr. 25.09.2020 Bibelarbeit über Markus 8, 31 - 9, 1 "Die erste Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung" von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:     Markus 8, 31 - 9, 1 (Markus-Evangelium, Mk.)
Lk 9,20.22 Und ihr, fragte er, für wen haltet ihr mich? Petrus antwortete: Für den von Gott gesandten Messias. Denn der Menschensohn wird vieles erleiden müssen, sagte er, und wird von den Ältesten, den führenden Priestern und den Schriftgelehrten verworfen werden; er wird getötet werden und drei Tage danach auferstehen.


Sa. 26.09.2020 Evangelium nach Lukas 9,43b-45 Die zweite Ankündigung von Jesu Leiden

Sa. 26.09.2020 Predigt über Lukas 18, 31-34 "Jesu Leidensgeschichte" von Winrich Scheffbuch
Bibelstelle:     Lukas 18, 31-34 (Lukas-Evangelium, Lk.)
Lk 9,43b-44 Die Leute waren voller Staunen über alles, was Jesus tat. Er aber sagte zu seinen Jüngern: Prägt euch gut ein, was ich euch jetzt sage: Der Menschensohn wird in die Hände der Menschen gegeben werden.